28.01.02 17:20 Uhr
 8
 

Test: Compaq Deutschland iPaq H3850

Optisch erneuert und vor allem mit technischen Verbesserungen präsentiert Compaq den H3850.

Das Display bietet hervorragende Qualität, selbst bei sehr hellem Licht ist ein gestochen scharfes Bild zu sehen.


Eingebaut in die schwarze Blende findet man neben einem verbesserten Lautsprecher, Infrarot- und Lade-LED einen neuen SD-Karten Einschub. Zudem wurde dem H3850 ein neuer Akku spendiert, der mit 15 Stunden Betriebsdauer läuft und läuft und läuft...


Beim Reset oder bei leerem Akku gehen die Daten nicht verloren, da der nicht-flüchtige Flash-Speicher die Daten puffert. An den PC angeschlossen wird über USB oder die Parallele Schnittstelle, wobei der Stromanschluss in das Verbindungskabel integriert wurde. Als Betriebssystem für den Handheld dient Pocket PC 2002.

Ein hervorragendes Gerät, die technische Verbesserungen und Optimierungen trösten über einen etwas hohen Preis hinweg.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: OfficeToday
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Deutschland, Deutsch, Test
Quelle: www.officetoday.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bundesamt warnt vor Sicherheitslücke in WLAN-Verschlüsselung
Fall Harvey Weinstein: Einige User boykottierten einen Tag lang Twitter
Amazon entwickelt Türklingel, die Paketlieferanten ins Haus lässt



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Offizieller Titel zur "Star Wars"-Auskopplung über Han Solo enthüllt
München: Mann will mit 6,52 Promille nur "eine Maß" Bier getrunken haben
BGH-Urteil: Quadratisches Patent gehört "Ritter Sport"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?