28.01.02 17:07 Uhr
 502
 

Es gibt wahrscheinlich eine universale Grammatik

Der amerikanische Linguist Mark C. Baker, ein Schüler von Noam Chomsky, hat nun eine Satzbau-Formel mit 14 Parametern entwickelt, die universale Gültigkeit haben soll. Mit ihr könnten völlig unterschiedliche Sprachen dargestellt werden.

Schon Chomsky hat es vermutet, dass so eine hierarchisch aufgebaute Formel existiert und bei den Menschen fest im Gehirn eingepflanzt ist.

Eine solche Formel würde automatische Übersetzungen wesentlich vereinfachen.

Doch bereits 1970 hatte Richard Montague eine recht kurze Universalgrammatik vorgelegt, die allerdings beim automatischen Übersetzen versagte. Die Formel war zu abstrakt.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Lindwurm
Rubrik:   Kultur
Schlagworte: Gramm
Quelle: www.spiegel.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Österreich: "Bundespräsidentenstichwahlwiederholungsverschiebung" ist Wort 2016
Wort des Jahres 2016: "Postfaktisch"
Papst vergleicht Skandal-Medien mit Koprophilie, abnormes Interesse an Kot



Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?