28.01.02 17:04 Uhr
 13
 

m+s Elektronik: Tochtergesellschaft stellt Insolvenzantrag

Die MAINSTOR Service + Distribution GmbH, eine vollständige Tochter der m+s Elektronik AG, hat am 25. Januar 2002 Antrag auf Eröffnung des Insolvenzverfahrens beim Amtsgericht in Aschaffenburg gestellt.

Zum vorläufigen Insolvenzverwalter wurde Rechtsanwalt Dr. Werner Schreiber aus der Sozietät Wellensiek Grub & Partner bestellt, der auch vorläufiger Insolvenzverwalter der m+s Elektronik AG ist.

Der Insolvenzantrag war erforderlich geworden, nachdem das Registergericht aktuell entschieden hatte, die faktisch bereits zum 30.4.2001 vollzogene Fusion zwischen MAINSTOR und m+s Elektronik aufgrund des am 21.12.2001 über das Vermögen der m+s Elektronik AG gestellten Insolvenzantrages nicht mehr einzutragen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: finance-online.de
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Tochter, Insolvenz, Elektro, Elektronik
  Den kompletten Artikel findest du hier!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Deutsches Stromnetz zu schlecht für E-Autos
Fernsehen/Radio: Öffentlich rechtliche Anstalten planen Erhöhung des Beitrages
Gaspreise in Deutschland auf dem niedrigsten Stand seit 2005



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Terrorismus und Islam hängen zusammen
Deutsches Stromnetz zu schlecht für E-Autos
Fernsehen/Radio: Öffentlich rechtliche Anstalten planen Erhöhung des Beitrages


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?