28.01.02 16:00 Uhr
 431
 

Aston Martin: Wer mehr Platz will, zahlt 105.000 Euro

Alle Besitzer eines Aston Martin können ihren Wagen ohne weiteres umbauen lassen. Für den Umbau eines Aston Martin DB7 verlangt RDS Automotive Limited Rund 105.000 Euro.

Der Radstand des Autos wird bei dem Umbau um rund 15 Zentimeter verlängert, und auf diese Weise erhält man erheblich mehr Platz im Fond. Der Sitzkomfort würde damit erheblich steigen.

Der britische Umbauer verspricht bei der verlängerten Version, dass die Eleganz des Gefährts steigt, aber die Verwindungssteifigkeit gleichzeitig erhalten bleibt. Auch ältere Fahrzeuge von Aston Martin könne man verlängern lassen.