28.01.02 13:45 Uhr
 93
 

Nach Leichenhandel: Sanitäter werden in Polen beschimpft

Nachdem bekannt wurde, dass mehrere Ärzte und Pfleger an einem Leichenhandel in Polen beteiligt gewesen waren, werden jetzt die Sanitäter in Polen auf offener Straße beschimpft.

Die Beteiligten an diesem 'Handel' erhielten für jeden Bestattungsauftrag umgerechnet 515 Euro.

Angeblich wollen Zeugen gesehen haben, dass auch Menschen mit Medikamenten getötet wurden.


WebReporter: AliPop
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Leiche, Polen, Sanitäter
Quelle: www.BerlinOnline.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

München: Mann ersticht seine Frau auf offener Straße
Gießen: Ärztin muss 6.000 Euro wegen "Abtreibungswerbung" zahlen
Frankfurt am Main: Anklage wegen erfundener sexueller Übergriffe durch Ausländer



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

München: Mann ersticht seine Frau auf offener Straße
Gießen: Ärztin muss 6.000 Euro wegen "Abtreibungswerbung" zahlen
Frankfurt am Main: Anklage wegen erfundener sexueller Übergriffe durch Ausländer


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?