28.01.02 11:54 Uhr
 1.051
 

Härteres Durchgreifen bei Schulschwänzern an Hamburgs Schulen

Störenfriede und Schulschwänzer haben bald nichts mehr zu lachen, denn Schulsenator Rudolf Lange fordert höhere Strafen für die, die sich im Unterricht nicht benehmen können und solche, die gar nicht erst hingehen.

Den Lehrern wird außerdem mehr freie Hand für Sofortmaßnahmen gegeben, um wieder Ruhe herzustellen. Unter anderem sollen in Zukunft Schüler, die etwas kaputt machen, selbst dafür aufkommen. Dadurch will man auch erreichen, dass Schüler wieder mehr Respekt gegenüber Lehrern bekommen.

Geplante Änderungen und Ergänzungen im Hamburgischen Schulgesetz werden derzeit besprochen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: mechanic angel
Rubrik:   Freizeit
Schlagworte: Hamburg, Schule, Schulschwänzer
Quelle: www.abendblatt.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

USA: Muslime sammeln Geld, um zerstörten jüdischen Friedhof zu reparieren
USA: Seit der Legalisierung der Homoehe begehen weniger Teenager Selbstmord
Flüchtlingsgegner beschimpft Hamburger Miniatur-Wunderland wegen Gratis-Eintritt



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Britische Forscher haben Hummeln dazu gebracht, Fußball zu spielen
Stuttgart: Grüne entschuldigen sich für übereilt beschlossene Altersversorgung
Dänemark: Rechtspopulisten fordern Südschleswig von Deutschland zurück


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?