28.01.02 10:21 Uhr
 1.557
 

Schwedische Regierung bewertet Bushs Nahost-Politik als 'wahnsinnig'

Wie es sich nun aus schwedischen Regierungskreisen immer lautstärker bemerkbar macht, wird die Nahost-Politik der Vereinigten Staaten unter ihrem Präsidenten George W. Bush als schlichtweg 'dumm' und 'wahnsinnig' bezeichnet.

Wie die schwedische Außenministerin, Anna Lindh, einräumte, sei man in Schweden sehr beunruhigt über die Tatsache, dass Bush den Präsidenten Palästinas, Jassir Arafat, mit einem Terroristen vergleicht.

Eine derartige Wertung Arafats sehe man als vollkommend 'falsch, dumm und sehr gefährlich' an. Weiterhin bewertet die schwedische Regierung es als 'reinen Wahnsinn', den israelischen Regierungschef, Ariel Scharon, für dessen Politik lobzupreisen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: ste2002
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Politik, Regierung, Regie, Nahost
Quelle: www.spiegel.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Russland: Neue Strategie zur Informationssicherheit
Diskussion über Kanzlerbefähigung von Martin Schulz: Kein Abitur