28.01.02 10:21 Uhr
 1.557
 

Schwedische Regierung bewertet Bushs Nahost-Politik als 'wahnsinnig'

Wie es sich nun aus schwedischen Regierungskreisen immer lautstärker bemerkbar macht, wird die Nahost-Politik der Vereinigten Staaten unter ihrem Präsidenten George W. Bush als schlichtweg 'dumm' und 'wahnsinnig' bezeichnet.

Wie die schwedische Außenministerin, Anna Lindh, einräumte, sei man in Schweden sehr beunruhigt über die Tatsache, dass Bush den Präsidenten Palästinas, Jassir Arafat, mit einem Terroristen vergleicht.

Eine derartige Wertung Arafats sehe man als vollkommend 'falsch, dumm und sehr gefährlich' an. Weiterhin bewertet die schwedische Regierung es als 'reinen Wahnsinn', den israelischen Regierungschef, Ariel Scharon, für dessen Politik lobzupreisen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: ste2002
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Politik, Regierung, Regie, Nahost
Quelle: www.spiegel.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Manchester: Donald Trump bezeichnet Terroristen als "bösartige Verlierer"
Fernsehsender lassen keine Oppositionspolitiker bei TV-Duell zu
Militärgeheimdienst ermittelt gegen Stabsoffizier wegen Kritik an von der Leyen



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fußball: BVB-Star Shinji Kagawa schreibt bewegenden Blog-Text über Anschlag
Was ärgert Amerikaner, Briten und Franzosen am meisten an Deutschen?
Südkorea gibt Warnschüsse in Richtung nordkoreanischem Flugobjekt ab


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?