28.01.02 09:22 Uhr
 162
 

Australiens Erstbesiedlung neu datiert: 15.000 Jahre früher als bisher

Das Forschungsteam Turneys legt eine neue Datierung der ersten menschlichen Besiedlung des australischen Kontinents fest. Genaueren Auswertungen einer Sedimentssicht haben eine Einwanderung vor etwa 45.000 - 50.000 Jahren ergeben.

Als bisherige Annahme sind die Anthropolgen von etwa 38.000 Jahre vor der heutigen Zeit ausgegangen, da aus dieser Zeit die ersten Waldbrände nachzuvollziehen sind.

Dem Datum wurde nun, nach der genaueren Betrachtung und Auswertung der Feuersbrünste, einen, um etwa 15.000 Jahre älteren, Zeitmoment (45 - 50.000 Jahre vor Heute) zugeordnet, zu dem die ersten Übersiedler von Asien aus nach Australien gekommen sind.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: ste2002
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Australien
Quelle: www.wissenschaft.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Studie: Flüchtlinge sehen in Smartphone einen "Freund auf der Flucht"
Gleichgeschlechtliche Eltern beeinflussen nicht sexuelle Orientierung von Kinder
Forscher bringen Schimpansen das Spiel "Schere, Stein, Papier" bei



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Terror in Barcelona: Mindestens 13 Tote
Terroranschlag in Barcelona: Verletzte und Tote
Nazi-Chiffriergerät: Hobbyschatzsucher entdecken bei München "Hitlermühle"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?