28.01.02 06:41 Uhr
 73
 

Fernsehen - Die häufige Ursache von Übergewicht?

Der amerikanische Arzt Dr William Dietz ist der Meinung, das das Fernsehen nicht nur die Kauflust steigert, sondern auch in höchstem Maße den Appetit.


Seiner Meinung nach, sei das Fernsehen schuld daran, dass ca.61% der Amerikanischen Bevölkerungan Übergewicht oder Fettleibigkeit leide.
Das Problem, das aus diesen Leiden ensteht, ist die extrem erhöhte Gefahr an Diabetes zu erkranken.

Desweiteren sagt Dietz, dass diese Nachricht an sich nicht neu sei, doch, dass er es als notwendig erachte,
aufgrund der neuen Statistiken erneut auf dieses Problem aufmerksam zu machen, da der Anteil der fettleibigen Kinder steige.


WebReporter: slk2000
Rubrik:   Gesundheit
Schlagworte: Fernsehen, Ursache, Übergewicht
Quelle: www.nzherald.co.nz

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Studie: Sachsen schlafen am schlechtesten
Studie ermittelt die Lieblingssongs von Psychopathen
USA: Erste digitale Tablette genehmigt



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fußball: Ex-Trainer Friedel Rausch gestorben
Texas: Frau wird nach Beschwerden wegen Anti-Trump-Aufkleber verhaftet
AC/DC-Gitarrist Malcolm Young im Alter von 64 Jahren verstorben


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?