27.01.02 22:24 Uhr
 40
 

Rechnungshof rügt Airbus-Beschaffung: Deutschland profitiert nicht

In einem Bericht des Bundesrechnungshofes wird die Beschaffung von 73 Transportflugzeuge vom Typ A400M kritisiert. Neben dem Streit über die Finanzierung (SN berichtete ausführlich), gibt es auch einen wirtschaftlichen Aspekt.

Obwohl Deutschland mit 9,5 Milliarden Euro den Löwenanteil an dem Projekt trägt und zudem die meisten Flugzeuge orderte, bringt die Bestellung der deutschen Wirtschaft nur wenig.

Die wichtigen Komponenten werden bei den Partnern in England und Frankreich gefertigt. Montiert werden sollen die Flugzeuge in Spanien. Arbeitsplätze in der deutschen Luftfahrtindustrie werden dadurch nicht geschaffen.


WebReporter: gottschlichumdieecke
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Deutschland, Deutsch, Airbus, Rechnung, Rechnungshof
Quelle: www.n24.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kritik an Donald Trump: Werteverweis von Ex-Präsident Bush
Wien: Polizeieinsatz gegen Parlamentsmaskottchen wegen Verhüllungsverbot
Putin lacht sich über Minister-Vorschlag kaputt: Schweinefleisch nach Indonesien



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Japan: Forscher können erstmals riesiges Höhlensystem auf dem Mond nachweisen
Bonn: Elf Jahre Haft für abgelehnten Asylbewerber wegen Vergewaltigung
Fußball: Berlin und Köln vor dem Aus in der Europa League


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?