27.01.02 21:42 Uhr
 163
 

Boy George - Schwule sind mittlerweile angepasster als Heteros

Boy George hatte zu Beginn der achtziger Jahre mit den Hits 'Do you really want to hurt me' und 'Karma Kameleon' Erfolg und war damals auch ziemlich umstritten, weil er in schrägen Klamotten herumlief und sich zu seiner Homosexualität bekannte.

Nun beklagte er sich darüber, dass die Popkultur untergeht und die Schwulen viel zu angepasst seien, sogar noch mehr als die Heteros. In den achtziger Jahren hatte man ein politisches System, das alle hassten und daraus entstand Kreativität.

Heute jedoch fehlt dieses Feindbild und die Heranwachsenden hätten genug Luxus, so dass sie nicht wüßten, wogegen sie sich auflehnen sollten. Deshalb hätten auch die Bands der letzten 10 Jahre weder Emotionen, Sex, noch Bedrohlichkeit gehabt.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Lindwurm
Rubrik:   Freizeit
Schlagworte: Hetero
Quelle: de.news.yahoo.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Großbritannien: Sexistische Werbung soll verboten werden
Nordkorea: Tourismusbehörde wirbt ausländische Touristen an
Auktion: Mondstaub-Beutel der Apollo-11-Mission soll Millionen bringen



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Hamburg: 40 Millionen Euro für G20-Geschädigte
Polen: Umstrittenes Justizgesetz verabschiedet
Chester Bannington (Linkin Park) geht Selbstmord in seiner Villa


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?