27.01.02 21:25 Uhr
 28
 

Trotz V-Mann-Affäre: Stoiber wünscht sich NPD-Verbot

Auf einer Veranstaltung gab Kanzlerkandidat und CSU-Chef Edmund Stoiber seine Ansicht zum aktuellen NPD-Verbotsantrag kund.

Die Hoffnung, dass die NPD verboten wird, ist noch nicht verschwunden. 'Die gegenwärtigen Probleme dürften auf keinen Fall dazu führen, dass die Partei am Ende triumphiere', Stoiber.

SPD-Innenminister Otto Schily, kommentierte dies nicht, obwohl er auf der selben Veranstaltung zugegen war. Union und FDP hatten Schilys Rücktritt wegen der Affäre gefordert.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: gottschlichumdieecke
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Mann, Verbot, Affäre, NPD
Quelle: www.mopo.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

NRW: "Justizministerium" wird für 26.000 Euro zu "Ministerium der Justiz"
Sebastian Kurz: Türkei bezahlt Frauen auf dem Westbalkan für Vollverschleierung
Donald Trump vollzieht Kehrtwende in Sachen Afghanistan: "Wir werden angreifen"



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Indien: Gericht untersagt islamische "Sofort-Scheidungen"
Studie: Der Ur-Apfel stammt aus Kasachstan
Trumps Ex-Stratege wieder bei "Breitbart" und will dort "in den Krieg ziehen"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?