27.01.02 21:25 Uhr
 28
 

Trotz V-Mann-Affäre: Stoiber wünscht sich NPD-Verbot

Auf einer Veranstaltung gab Kanzlerkandidat und CSU-Chef Edmund Stoiber seine Ansicht zum aktuellen NPD-Verbotsantrag kund.

Die Hoffnung, dass die NPD verboten wird, ist noch nicht verschwunden. 'Die gegenwärtigen Probleme dürften auf keinen Fall dazu führen, dass die Partei am Ende triumphiere', Stoiber.

SPD-Innenminister Otto Schily, kommentierte dies nicht, obwohl er auf der selben Veranstaltung zugegen war. Union und FDP hatten Schilys Rücktritt wegen der Affäre gefordert.


WebReporter: gottschlichumdieecke
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Mann, Verbot, Affäre, NPD
Quelle: www.mopo.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Florida: Wegen Rede von Rechtsnationalist Richard Spencer Notstand ausgerufen
Sachsen-Anhalt fordert Abschaffung von ARD inklusive "Tagesschau"
Donald Trump soll über Vize gesagt haben, dass dieser Schwule "aufhängen will"



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Gladbecker Geiselnehmer Hans-Jürgen Rösner: Mit Therapie will er freikommen
Kleinenbroicher Therme: Gestürzte Frau klagt wegen zu viel Nebel in Dampfbad
Bundesamt warnt vor Sicherheitslücke in WLAN-Verschlüsselung


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?