27.01.02 21:25 Uhr
 28
 

Trotz V-Mann-Affäre: Stoiber wünscht sich NPD-Verbot

Auf einer Veranstaltung gab Kanzlerkandidat und CSU-Chef Edmund Stoiber seine Ansicht zum aktuellen NPD-Verbotsantrag kund.

Die Hoffnung, dass die NPD verboten wird, ist noch nicht verschwunden. 'Die gegenwärtigen Probleme dürften auf keinen Fall dazu führen, dass die Partei am Ende triumphiere', Stoiber.

SPD-Innenminister Otto Schily, kommentierte dies nicht, obwohl er auf der selben Veranstaltung zugegen war. Union und FDP hatten Schilys Rücktritt wegen der Affäre gefordert.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: gottschlichumdieecke
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Mann, Verbot, Affäre, NPD
Quelle: www.mopo.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Politiker warnen vor Stimmungsmache und Hetze gegen Flüchtlinge
Tabakkonzern Philip Morris zahlte eine halbe Million für politisches Sponsoring
AfD bereitet Antrag zur Abschaffung des Rundfunkbeitrags vor



SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Clickbait-falle Huffingtonpost
Flüchtlinge sollen sich mehr in die Politik einmischen
Mann attackiert Ehefrau und verletzt diese lebensgefährlich


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?