27.01.02 21:06 Uhr
 134
 

Veba hatte eine gute Nase - Fusion mit Enron wurde 1999 gestoppt

Schon vor drei Jahren wäre es fast zu einer Fusion zwischen der deutschen VEBA und der amerikanischen Enron gekommen. Die Enron war vor ein paar Wochen in Konkurs gegangen und das ist die größte Firmenpleite der US-Geschichte.

Die Fusion kam damals nicht zustande, weil die kulturellen Unterschiede zu groß waren und die VEBA-Leute befürchteten, von der Enron geschluckt zu werden. Außerdem fiel ihnen schon damals auf, dass mit den Schulden in den Bilanzen was nicht stimmt.

Price Waterhouse hatte bestätigt, dass mit den 'aggressiven Enron-Buchführungspraktiken' auch Millionen-Schulden aus den Büchern verschwunden waren.

Die damaligen Verhandlungsgespräche waren bislang noch nie an die Öffentlichkeit gelangt.


WebReporter: Lindwurm
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Fusion, Nase
Quelle: de.news.yahoo.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Nach Steuerskandal: Sparkassenpräsident Georg Fahrenschon gibt Rücktritt bekannt
Ex-"Bild"-Chef Kai Diekmann gründet "digitalen Vermögensverwalter"
Amazon, Ebay & Co. sollen für Steuerbetrüger haftbar gemacht werden



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

AfD Saarland: Abstimmung über IQ-Test für Neumitglieder
Thailänderin prophezeit Vermögen zu ihrem Tod: Ihre Sarg-Nummer sind Lottogewinn
Erste Schaffnerin Frankreichs bekommt 120.000 Euro Entschädigung wegen Sexismus


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?