27.01.02 20:44 Uhr
 12
 

Claude Vigée gewinnt Würth-Preis

Der aus Frankreich stammende Claude Vigée gewann den Würth-Preis für Europäische Literatur, und insgesamt 25 000 Euro.

Claude Vigée wurde 1921 im Elsass geboren, im zweiten Weltkrieg veröffentliche er sein erstes Gedicht bevor er 1943 in die USA flüchtete.

In den Jahren zuvor gewann z.B. 1998 Hermann Lenz und 2000 Claudio Magris diesen Preis. Am 15. Februar wird die Auszeichnung dann in Stuttgart verliehen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Michi Beck
Rubrik:   Kultur
Schlagworte: Preis
Quelle: portale.web.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Berlins Schulen fallen reihenweise durch
Berlin: Nacktbilder-Ausstellung in Wahlkreisbüro von Gregor Gysi zu sehen
Autor Martin Walser: "In zehn Jahren weiß kein Mensch mehr, wer die AfD war"



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kanada: Wunschkennzeichen "GRABHER" mit haarsträubender Begründung verboten
Italien: Drogenbande versuchte Leiche des Rennfahrers Enzo Ferrari zu stehlen
Umringt von Bergarbeitern: Donald Trump unterzeichnet Dekret zu Klimaschutzabbau


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?