27.01.02 20:44 Uhr
 12
 

Claude Vigée gewinnt Würth-Preis

Der aus Frankreich stammende Claude Vigée gewann den Würth-Preis für Europäische Literatur, und insgesamt 25 000 Euro.

Claude Vigée wurde 1921 im Elsass geboren, im zweiten Weltkrieg veröffentliche er sein erstes Gedicht bevor er 1943 in die USA flüchtete.

In den Jahren zuvor gewann z.B. 1998 Hermann Lenz und 2000 Claudio Magris diesen Preis. Am 15. Februar wird die Auszeichnung dann in Stuttgart verliehen.


WebReporter: Michi Beck
Rubrik:   Kultur
Schlagworte: Preis
Quelle: portale.web.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Großbritannien: "Harry Potter"-Erstausgabe im Wert von 40.000 Pfund gestohlen
Bremen: Eine Kuh soll Bauplatz für Hindu-Tempel prüfen
Papst Franziskus schämt und entschuldigt sich für Missbrauchsfälle in der Kirche



Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Modelabel Asos empört mit Verkauf von "Choker": An Hals geschlossener Gürtel
Schlaustes Kind der Welt ist 13-jähriger Junge aus Ägypten
USA richten ersten Häftling im Jahr 2018 hin


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?