27.01.02 20:44 Uhr
 12
 

Claude Vigée gewinnt Würth-Preis

Der aus Frankreich stammende Claude Vigée gewann den Würth-Preis für Europäische Literatur, und insgesamt 25 000 Euro.

Claude Vigée wurde 1921 im Elsass geboren, im zweiten Weltkrieg veröffentliche er sein erstes Gedicht bevor er 1943 in die USA flüchtete.

In den Jahren zuvor gewann z.B. 1998 Hermann Lenz und 2000 Claudio Magris diesen Preis. Am 15. Februar wird die Auszeichnung dann in Stuttgart verliehen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Michi Beck
Rubrik:   Kultur
Schlagworte: Preis
Quelle: portale.web.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Literarische Sensation: Unbekannter Roman von Walt Whitman aufgetaucht
Hamburg: Ausstellung über das Warten
USA: Telefon von Adolf Hitler wurde für 243.000 Dollar versteigert



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

La Réunion: Surfer von Hai zerfleischt
Österreich: "Inländer-Bonus" für Unternehmen geplant
Japan: Zoo töten Affen, weil sie Gene einer "invasiven fremden Art" tragen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?