27.01.02 20:44 Uhr
 12
 

Claude Vigée gewinnt Würth-Preis

Der aus Frankreich stammende Claude Vigée gewann den Würth-Preis für Europäische Literatur, und insgesamt 25 000 Euro.

Claude Vigée wurde 1921 im Elsass geboren, im zweiten Weltkrieg veröffentliche er sein erstes Gedicht bevor er 1943 in die USA flüchtete.

In den Jahren zuvor gewann z.B. 1998 Hermann Lenz und 2000 Claudio Magris diesen Preis. Am 15. Februar wird die Auszeichnung dann in Stuttgart verliehen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Michi Beck
Rubrik:   Kultur
Schlagworte: Preis
Quelle: portale.web.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Russischer Aktionskünstler flieht aus Land und bittet um Asyl in Frankreich
In Zeiten populistischer Unflat auf der Suche nach dem zivilisierten Gentleman
"Exorzist"-Autor William Peter Blatty gestorben



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

USA: Mauer aus Rockern soll Donald Trump bei Amtseinführung schützen
Flughafen BER kann 2017 nicht öffnen. Die Türen klemmen
Kein NPD-Verbot: Bundestagspräsident Norbert Lammert hält Urteil für richtig


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?