27.01.02 19:51 Uhr
 30
 

Die "Deutsche Bank" soll wie ein US-Unternehmen geführt werden

Bei der nächsten Aufsichtsratsitzung der Deutschen Bank am Mittwoch wird die neue Führungsstruktur ganz oben auf der Tagesordnung stehen. Der neue starke Mann Josef Ackermann wird die Bank in Zukunft wie ein amerikanisches Unternehmen führen.

Da das deutsche Aktienrecht sich eher an Personengesellschaften orientiert, darf sich Ackermann zwar nicht offiziell CEO nennen, aber angesichts der guten Kontakte des Aufsichtsratchefs Kopper zum Kanzler könnte das Aktiengesetz auch geändert werden.

Die neue Führungsstruktur wird auf jeden Fall den Aufsichtsrat weitestgehend entmachten, obwohl andere Top-Manager eher eine Stärkung dieses Gremiums für sinnvoll halten. Die neue Struktur könnte unter Umständen auch dem Aktiengesetz widersprechen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Lindwurm
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: USA, Deutsch, Bank, Unternehmen, Deutsche Bank
Quelle: www.welt.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kapitalerhöhung und Konzernumbau: Deutsche Bank benötigt acht Milliarden Euro
Bilanz 2016: Deutsche Bank meldet Verlust von 1,4 Milliarden Euro
Faule Hypothekenpapiere: Deutsche Bank muss 7,2 Milliarden Dollar zahlen



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kapitalerhöhung und Konzernumbau: Deutsche Bank benötigt acht Milliarden Euro
Bilanz 2016: Deutsche Bank meldet Verlust von 1,4 Milliarden Euro
Faule Hypothekenpapiere: Deutsche Bank muss 7,2 Milliarden Dollar zahlen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?