27.01.02 19:01 Uhr
 440
 

In der CSU brodelt es

Stoiber möchte Michael Höhenberg zum Nachfolger von Thomas Goppel für die Stelle als CSU-Generalsekretär. Goppel ist nicht begeistert.

Kurz bevor Stoiber seinen Wahlkampfmanager der Öffentlichkeit vorstellte, habe Goppel davon gehört. Höhenberg wußte dies aber schon am Vortag. Stoiber und Goppel stritten sich sehr laut.

Goppel drohte angeblich mit seinem Rücktritt, aber Stoiber schien das nicht zu interessieren.
'Bild am Sonntag' zitierte den Vorstand: 'Damit war klar, dass der Goppel jetzt fällig ist.'.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Angelsneverdie
Rubrik:   Politik
Schlagworte: CSU
Quelle: www.focus.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Oggersheim: Helmut Kohls Sarg wurde leer aus Haus gebracht
Türkei: Evolutionsunterricht soll aus Schulstundenplänen gestrichen werden
Bundestag lockert Verbot: TV-Übertragungen aus Gerichtssälen nun möglich



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Gesetz verabschiedet: Führerscheinentzug bei Straftaten
Wegen Sturmtief "Paul" mussten 2.400 Menschen in Berliner Flughäfen übernachten
Acht arabische Prinzessinnen wegen moderner Sklaverei schuldig gesprochen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?