27.01.02 18:50 Uhr
 26
 

Helikopterabsturz in Tschetschenien - Politiker unter den Todesofpern

14 Tote forderte ein Helikopterabsturz in Tschteschenien. Dabei sollen auch ranghohe Mitglieder des Ministeriums für innere Angelegenheiten ums Leben gekommen sein, u. a. der stellvertretende Innenminister Rußlands.

Der Helikopter war nach einer Explosion abgestürzt. Ein Terroranschlag durch tschetschenische Rebellen wird nicht ausgeschlossen. Die Untersuchungen dauern an.

Der Tschetschenienkrieg hat in den Jahren 1994 bis 1996 Tausende von Todesopfern gefordert. Seit Beginn des vorletzten Jahres verwaltet Rußland die Republik Tschetschenien. Russische Stationen werden jedoch immer wieder von Rebellen angegriffen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Feldmaus
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Politik, Politiker, Helikopter
Quelle: de.news.yahoo.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Nigeria: Mindestens 200 Tote beim Einsturz einer Kirche in der Stadt Uyo
Türkei: Doppelanschlag in Istanbul - Mindestens 29 Tote und 166 Verletzte
Gasexplosion nach Zugunglück in Bulgarien



Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Nigeria: Mindestens 200 Tote beim Einsturz einer Kirche in der Stadt Uyo
Milliardenkosten - Ölkonzerne müssen alte Bohrinseln abbauen
Fußball/1. Bundesliga: Bayern München schickt Weißwurst-Prämie nach Ingolstadt


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?