27.01.02 18:29 Uhr
 13
 

Ex-Wirtschaftsminister ist für volle Amtszeit des EZB-Präsidenten

Die Amtszeit von 8 Jahren darf nicht verkürzt werden, dafür spricht sich der ehemalige Wirtschaftsminister Helmut Haussmann aus.
Die Unabhängigkeit darf von keinem politischem Element beeinflusst werden.

Es wäre vollkommen falsch, wenn der EZB-Präsident Wim Duisenberg vorzeitig sein Amt niederlegt.
Es würde die Glaubhaftigkeit der europäischen Zentralbank beschädigen, wofür die Bundesregierung jahrelang gekämpft hat.

Deutschland und die anderen europäischen Staaten müssen Duisenberg unterstützen und keinen Einfluss auf die europäische Zentralbank zulassen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: sonado
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Wirtschaft, Präsident, Ex, EZB, Wirtschaftsminister, Amtszeit
Quelle: www.ftd.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Stasi-Vorwürfe: Rücktritt des Berliner Baustaatssekretärs Andrej Holm
Rechte im EU-Parlament sperrt nicht genehme Medien vom Fraktionskongress aus
CDU-Politiker Wolfgang Bosbach nennt Erika Steinbach "aufrechte Demokratin"



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fußball: Wechselt Thomas Müller zum FC Chelsea
Moderatorin Sonja Zietlow benutzt Botox und Creme aus Eigenblut
Frankfurt: An die 35 Rumänen hausen in Bretterbuden aus Sperrmüll


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?