27.01.02 16:50 Uhr
 52
 

Postbote findet gestohlenen Chagall in Paket

Im Juni des Vorjahres verschwand aus dem jüdischen Museum in New York ein kleines Bild von Marc Chagall. Nun fand ein Postbote in einem Paket, das nicht zustellbar war, höchstwahrscheinlich das vermisste Werk.

'Es war reines Glück' beschrieb ein FBI Agent den Fund, der 1 Million USD wert ist, sollte das Bild keine Fälschung sein. Experten wollen das Bild noch einer Untersuchung unterziehen, um dies festzustellen, aber man geht von der Echtheit aus.

Das Rätsel um den Diebstahl ist jedoch mit dem Wiederauffinden noch nicht gelöst. Die Kunsträuber vom 'Committee for Art and Peace' hinterließen damals eine Botschaft im Museum und forderten Frieden im Nahen Osten für die Rückgabe des Bildes.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: baronius
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Paket, Postbote
Quelle: www.iht.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

München: Betrüger erleichtern Rentnerin um 1,2 Millionen Euro
Nordirland: Mehrere Dosen Coca-Cola offenbar mit Fäkalien verunreinigt
Regensburg: Mann sticht am hellichten Tag mit Messer auf anderen ein



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Hier singt der russische Präsident Putin einen 90er Jahre Hit
München: Betrüger erleichtern Rentnerin um 1,2 Millionen Euro