27.01.02 16:10 Uhr
 79
 

Der Buchautor John Irving über die Todesstrafe für Terroristen

Gegenüber der Frankfurter Rundschau hat sich der erfolgreiche US-Autor besorgt darüber gezeigt, dass die Folgen des 11. September nach und nach in Vergessenheit geraten.

Er appelliert, die Todesstrafe an den Terroristen der El Kaida zu vollziehen.
Sinngemäß sagte er, bei Terrororganisationen, deren Ziel die Tötung von Menschen sei, habe er keine Bedenken mit der Todesstrafe.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Feldmaus
Rubrik:   Kultur
Schlagworte: Terror, Terrorist, Todesstrafe, Buchautor
Quelle: morgenpost.berlin1.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kassel: AfD-Politiker nennt Skulptur eines nigerianischen Künstlers "entstellt"
Umstrittenes Erziehungsbuch mit "christlichen" Prügel-Tipps wieder auf dem Markt
John Grisham: "Trump hat so viele Leichen im Keller, und alle graben danach"



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Gaspreise in Deutschland auf dem niedrigsten Stand seit 2005
Umstrittener Rosneft-Posten: Martin Schulz distanziert sich von Gerhard Schröder
Bei Barcelona: Fünf weitere mutmaßliche Terroristen von Polizei getötet


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?