27.01.02 16:10 Uhr
 79
 

Der Buchautor John Irving über die Todesstrafe für Terroristen

Gegenüber der Frankfurter Rundschau hat sich der erfolgreiche US-Autor besorgt darüber gezeigt, dass die Folgen des 11. September nach und nach in Vergessenheit geraten.

Er appelliert, die Todesstrafe an den Terroristen der El Kaida zu vollziehen.
Sinngemäß sagte er, bei Terrororganisationen, deren Ziel die Tötung von Menschen sei, habe er keine Bedenken mit der Todesstrafe.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Feldmaus
Rubrik:   Kultur
Schlagworte: Terror, Terrorist, Todesstrafe, Buchautor
Quelle: morgenpost.berlin1.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Schwäbische Erotik: "Gekocht hab i nix, aber guck, wie i dalieg’"
Dresden: Mit Fäkalsprüchen soll Müll im Klo verhindert werden
"Hope"-Plakatdesigner: Künstler Shepard Fairey kreiert Anti-Trump-Poster