27.01.02 16:10 Uhr
 79
 

Der Buchautor John Irving über die Todesstrafe für Terroristen

Gegenüber der Frankfurter Rundschau hat sich der erfolgreiche US-Autor besorgt darüber gezeigt, dass die Folgen des 11. September nach und nach in Vergessenheit geraten.

Er appelliert, die Todesstrafe an den Terroristen der El Kaida zu vollziehen.
Sinngemäß sagte er, bei Terrororganisationen, deren Ziel die Tötung von Menschen sei, habe er keine Bedenken mit der Todesstrafe.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Feldmaus
Rubrik:   Kultur
Schlagworte: Terror, Terrorist, Todesstrafe, Buchautor
Quelle: morgenpost.berlin1.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Al Pacino ist weniger homophob, als der deutsche Hip Hop
"Bad Sex"-Award geht an Autor Erri de Luca: Penis als Brett am Bauch beschrieben
Skandalfilm "Nekromantik" wird in Comicform fortgesetzt



SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Joker Verschwörungstheorien spielen dem IS in die Hand
Der Osten hetzt gegen Flüchtlinge, meint aber die Deutschen.
Al Pacino ist weniger homophob, als der deutsche Hip Hop


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?