27.01.02 15:17 Uhr
 33
 

Letztes Attentat wurde von der Autonomiebehörde scharf verurteilt

Ein palästinensischer Selbstmordattentäter hatte sich in Jerusalem in die Luft gesprengt (SN berichtete). Die palästinensische Autonomiebehörde meldete sich nun zu Wort und verurteilte die Tat aufs schärfste.

Laut Polizei wurden circa 90 Menschen verletzt.

Die Autonomiebehörde hielt die USA an, ihren Vermittler Zinni bald wieder in die Region zu schicken, damit man sich mit Israel wieder an einen Tisch setzen kann.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Angelsneverdie
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Attentat, Autonom
Quelle: www.meinestadt.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Pro Asyl beklagt Kurswechsel der CDU in Flüchtlingspolitik
Frankreich: Front National fordert, Einwandererkinder sollen für Schule zahlen
Donald Trump lässt sich von Leonardo DiCaprio den Klimawandel erklären



Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

USA: Astronaut John Glenn ist tot
Pro Asyl beklagt Kurswechsel der CDU in Flüchtlingspolitik
Jeder zehnte Arbeitnehmer hat nur einen befristeten Job


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?