27.01.02 15:17 Uhr
 33
 

Letztes Attentat wurde von der Autonomiebehörde scharf verurteilt

Ein palästinensischer Selbstmordattentäter hatte sich in Jerusalem in die Luft gesprengt (SN berichtete). Die palästinensische Autonomiebehörde meldete sich nun zu Wort und verurteilte die Tat aufs schärfste.

Laut Polizei wurden circa 90 Menschen verletzt.

Die Autonomiebehörde hielt die USA an, ihren Vermittler Zinni bald wieder in die Region zu schicken, damit man sich mit Israel wieder an einen Tisch setzen kann.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Angelsneverdie
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Attentat, Autonom
Quelle: www.meinestadt.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Erdogan fordert Deutsch-Türken auf, nicht CDU, SPD oder Grüne zu wählen
Integrationsbeauftragte zeigt Verständnis für Heimatreisen von Flüchtlingen
AfD zu Terror in Barcelona: "Willkommenskultur setzt unseren Frieden aufs Spiel"



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Designer baut ökologisches Motorrad mit alternativen Antrieb
"Twin-Peaks"-Schauspieler verhaftet: Er versuchte seine Ex-Freundin zu töten
Braunschweig: 52-Jährige zweimal in einer Woche sturzbetrunken an Steuer ertappt


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?