27.01.02 15:17 Uhr
 33
 

Letztes Attentat wurde von der Autonomiebehörde scharf verurteilt

Ein palästinensischer Selbstmordattentäter hatte sich in Jerusalem in die Luft gesprengt (SN berichtete). Die palästinensische Autonomiebehörde meldete sich nun zu Wort und verurteilte die Tat aufs schärfste.

Laut Polizei wurden circa 90 Menschen verletzt.

Die Autonomiebehörde hielt die USA an, ihren Vermittler Zinni bald wieder in die Region zu schicken, damit man sich mit Israel wieder an einen Tisch setzen kann.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Angelsneverdie
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Attentat, Autonom
Quelle: www.meinestadt.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Papst Franziskus sieht bei Europas Populisten Parallelen zu Adolf Hitler
Washington: "Women`s March" - Größte Kundgebung gegen Präsident Donald Trump
Sind Fake News auf Facebook & Co. mengenmäßig beachtlich?



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

München: 20 Jugendliche attackieren 3 Männer mit Messer
Wien:Unbekannter kapert Straßenbahn und fährt mit der Tram zwei Stationen weiter
Gelbfieber-Ausbruch in Brasilien - Dutzende Tote


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?