27.01.02 12:56 Uhr
 451
 

Handel mit Film-Raubkopien - Polizei leitet Verfahren ein

Der Handel mit illegal kopierten Filmen im Internet boomt (Shortnews berichtete). Täglich werden erfolgreiche Kinofilme wie 'Harry Potter' von Computer zu Computer getauscht - oft schon beim Kinostart.

Die Gesellschaft zur Verfolgung von Urheberrechtsverletzungen geht nun gegen User vor, die Filme illegal verbreiten. Ein Ermittlerteam sucht Tauschbörsen nach Urheberrechtsverletzungen ab.

Laut einem Hamburger Rechtsanwalt wurden allein in der vergangengen Woche rund hundert Verfahren gegen Verbreiter von deutschsprachigen Filmen eingeleitet.


WebReporter: RealAlien
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Polizei, Film, Handel, Verfahren, Raubkopie
Quelle: focus.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bericht: Tesla ist Schuld an weltweitem Batterie-Engpass
Ex-Facebook-Manager: "Meine Kinder dürfen den Scheiß nicht nutzen"
Tinder sperrt angeblich Accounts von Transgender-Usern



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Model Ivana Smit unter mysteriösen Umständen mit nur 18 Jahren verstorben
Russland: Mann hackt seiner Frau beide Hände ab
Pariser Flughafen: Obdachloser stiehlt aus Wechselstube 300.000 Euro


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?