27.01.02 12:56 Uhr
 451
 

Handel mit Film-Raubkopien - Polizei leitet Verfahren ein

Der Handel mit illegal kopierten Filmen im Internet boomt (Shortnews berichtete). Täglich werden erfolgreiche Kinofilme wie 'Harry Potter' von Computer zu Computer getauscht - oft schon beim Kinostart.

Die Gesellschaft zur Verfolgung von Urheberrechtsverletzungen geht nun gegen User vor, die Filme illegal verbreiten. Ein Ermittlerteam sucht Tauschbörsen nach Urheberrechtsverletzungen ab.

Laut einem Hamburger Rechtsanwalt wurden allein in der vergangengen Woche rund hundert Verfahren gegen Verbreiter von deutschsprachigen Filmen eingeleitet.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: RealAlien
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Polizei, Film, Handel, Verfahren, Raubkopie
Quelle: focus.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Cyberangriff: ThyssenKrupp von Hackern angegriffen
Auswertung: Was Pegida-Fans auf Facebook gefällt
Twitter-Chef Jack Dorsey findet Donald Trumps Tweets "kompliziert"



Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

USA: Astronaut John Glenn ist tot
Pro Asyl beklagt Kurswechsel der CDU in Flüchtlingspolitik
Jeder zehnte Arbeitnehmer hat nur einen befristeten Job


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?