27.01.02 10:53 Uhr
 89
 

Mit 111 Anrufen terrorisiert

Eine attraktive junge Wienerin wurde laufend von einer Frau angerufen und fühlte sich stark belästigt. Sie musste sogar in psychologische Behandlung gehen. An einem Wochenende wurde die Vermögensberaterin sogar 111-mal angerufen und beschimpft.

Daraufhin alarmierte sie die Polizei und erstattete Anzeige gegen den unbekannten Täter. Nun wurde eine Fangschaltung eingerichtet und es konnte eine 50-jährige Akademikerin ausgeforscht werden. Die Frau bestritt gar nicht angerufen zu haben.

Angeblich aber nur, weil sie in Sorge um ihren Mann war, der immer betrunken vom Treffen mit der Vermögensberaterin zurück kam. Sie wollte die Frau angeblich nicht belästigen und streitet auch ab, 111-mal angerufen zu haben.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: HammyGirl
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Anruf
Quelle: www.kurier.at

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

München: Schwarzfahrer widersetzt sich den Sicherheitsbeamten
BGH: Potsdamer Gericht muss Sicherungsverwahrung für Kindsmörder erneut prüfen
Unfall: Hunderte Ferkel sterben auf Autobahn



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

München: Schwarzfahrer widersetzt sich den Sicherheitsbeamten
Gerichtsurteil bestätigt: WhatsApp zu nutzen kann strafbar sein
Die Nintendo Switch hat ein Savegame-Problem


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?