27.01.02 07:15 Uhr
 707
 

"Das Wort Sexualität gehört ins Museum"

In Dresden laufen zur Zeit zwei Ausstellungen zum Thema 'Sexualität', dessen Schwerpunkte die Trennung der Fortpflanzung von der Sexualität sind. Sie laufen im Hygiene-Museum und im Kunst-Haus der Stadt (SN berichtete teilweise bereits).

Für Susanne Kridlo, der Macherin der Hygiene-Museum-Ausstellung 'Sex. Vom Wissen und Wünschen', gehört das Wort Sexualität ins Museum. Dieses 200 Jahre alte Wort kommt aus der Pflanzenkunde und ist untrennbar mit der Fortpflanzung verbunden.

Heute jedoch habe man Sex. Und dieser diene eher der puren Lust und nicht so sehr der Reproduktion. Durch die neuen Reproduktionstechniken seien Männer bereits quasi fast auf ihr Sperma reduziert, dadurch bahne sich eine neue sexuelle Revolution an.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Lindwurm
Rubrik:   Freizeit
Schlagworte: Museum, Wort, Sexualität
Quelle: www.nzz.ch

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Spenderherz von deutschem Sportler: 67-jährige Brasilianerin bei Straßenlauf dabei
Nicht die Partei der Akademiker: Diese Menschen haben die AfD gewählt
London: Wieder wurde ein Fettberg in Kanalisation gefunden



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fußball: Jürgen Klopp verzweifelt an bizarrer Pressekonferenz in Moskau
Innenstaatssekretär bei Amri-Ausschuss krankgeschrieben, bei Marathon jedoch fit
Fußball: Fünftliga-Manager wegen "Sieg Heil"-Ruf bei Pressekonferenz suspendiert


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?