26.01.02 20:28 Uhr
 57
 

Aufgedeckt: Rechtsextremisten geben ihre Informationen per SMS weiter

Meistens anonym über den Computer durch das Internet organisieren sich Rechtsextremisten bei verbotenen Treffen und Konzerten per SMS. Ein Sprecher des Bundesamtes für Verfassungsschutz in Köln teilte dies der Frankfurter Allgemeinen Sonntagszeitung mit.

Auf diese Art und Weise können sich Skinheads und Neonazis auf schnellste Art und Weise untereinander verständigen.


ANZEIGE  
WebReporter: [email protected]
Rubrik:   Regionen
Schlagworte: Recht, SMS, Info, Remis, Rechtsextremist
Quelle: www.berlinonline.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Landwirtschafts-Simulator 18": Nun ist bekannt, wann das Spiel genau erscheint
Spanien: Haftstrafe für Fußballstar Lionel Messi von Oberstem Gericht bestätigt
Fußball: Guillermo Varela von Frankfurt vor Pokalfinale wegen Tattoo gesperrt


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?