26.01.02 18:55 Uhr
 148
 

30-Jähriger schwängert 13-Jährige: Richterin gibt Elternhaus Schuld

Die Anklage gegen den Geschiedenen 30-jährigen Kroaten am Amtsgericht im bayerischen Mühldorf lautete: Geschlechtsverkehr mit einer Minderjährigen. Er hatte bereits mit der damals 12-jährigen Corinna intimen Kontakt. Im Mai kommt ihr Baby auf die Welt.

Bei Gericht kam der Vater des Kindes nach einer Untersuchungshaft gut weg. Er bekam nur eine 21-monatige Freiheitsstrafe auf Bewährung. Die Mutter von Corinna wurde von der Staatsanwältin als Mitverursacherin für die begleitenden Umstände ausgemacht.

Im Elternhaus ist das 'pädagogische Missgeschick' zu suchen, ein nicht 'ausreichender Rückhalt' zu Hause ist mit verantwortlich für diese Entwicklung von Corinna. Die Alleinerziehende ist entsetzt über das milde Urteil, kann die Tränen kaum verbergen


WebReporter: luckybull
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Eltern, Schuld, Richter
Quelle: www.wochenblatt.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Nordkoreanischer Agent in Sydney gefasst: Verkauf von Raketenteilen geplant
Nordrhein-Westfalen: Gruppe von Männern begrapscht Frau auf Parkplatz
Pakistan: Selbstmordanschlag in Kirche - Mindestens acht Tote



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Neue österreichische Regierung: Flüchtlinge sollen ihre Handys wie Geld abgeben
Einzelhandel fordert härtere Strafen für Ladendiebe
Bundesregierung geht von weniger als 200.000 Migranten in 2017 aus


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?