26.01.02 15:19 Uhr
 13
 

700 Kilogramm ETA-Sprengstoff beschlagnahmt

Anti-Terror-Einheiten in Südfrankreich ist heute ein großer Schlag gegen die baskische Untergrund-Organisation ETA gelungen. Wir das Justizministerium in Paris erklärte, habe man 600 bis 700 Kilogramm Sprengstoff beschlagnahmt.

Die Experten wissen auch bereits, woher der Sprengstoff kommt: Im Herbst 1999 hatten Mitglieder der spanischen ETA - in Zusammenarbeit mit bretonischen Separatisten - acht Tonnen Sprengstoff aus einer in der Bertagne ansässigen Firma geklaut.

Es ist anzunehmen, dass es sich bei dem sichergestellten Sprengstoff um Material aus diesem Coup handelt.


WebReporter: atl24
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Kilogramm, Sprengstoff, ETA
Quelle: portale.web.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Sachsen: Vater und Söhne abgeschoben - Mutter und Tochter können bleiben
Florida: Krankenschwestern misshandelten Neugeborene auf Station
Ex-"DSDS"-Kandidatin von Gericht: Sie soll Polizistin geschlagen haben



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Gauland-Aussagen: AfD-Chefin Frauke Petry versteht, "wenn Wähler entsetzt sind"
Sachsen: Vater und Söhne abgeschoben - Mutter und Tochter können bleiben
Studie: Der umweltschädlichste Dienstwagen gehört Horst Seehofer


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?