26.01.02 13:40 Uhr
 82
 

Als Kanzler will Stoiber 900.000 Billig-Jobs schaffen

Wie das Nachrichtenmagazin 'Der Spiegel' heute vorab berichtete, will CSU-Kanzlerkandidat Edmund Stoiber im Falle eines Wahlsiegs bis zu 900.000 zusätzliche 'Billig-Jobs' schaffen.

Die Verdienstgrenze soll dann von 326 auf 400 Euro steigen. Auch Lohnzuschüsse für Geringverdiener seien vorgesehen, sagte Stoiber. Bei einem weiteren Job soll der Zusatzverdienst nicht mehr versteuert werden müssen.

Arbeitslose oder Sozialhilfeempfänger, die eine Stelle annehmen, die unterhalb ihres Sozialhilfeniveaus liegt, sollen laut Stoiber keine Einbußen verkraften müssen - der Staat stocke dann bis zur Höhe der vorherigen Leistung auf.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: atl24
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Job, Kanzler
Quelle: www.netzeitung.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Offene Stellen beim Bundeskriminalamt: Bewerber fallen bei Deutsch-Tests durch
Ermutigung für Whistleblower: Netzwerk gründete Rechtshilfefonds
Volker Beck ohne sicheren Listenplatz für die Bundestagswahl



SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Freiburg: Frauenmord-Verdächtiger ist 17 Jähriger Afghane
The Last of Us 2 - Fortsetzung des Kult-Spiels kommt
Busenwunder Bettie Ballhaus: Nackter Adventskalender im Netz


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?