26.01.02 14:01 Uhr
 11
 

Argentinien: Schon wieder neue Gewalt

Schon wieder ist die argentinische Polizei ohne erkennbaren Grund mit Gummigeschossen und Tränengasen auf friedliche demonstrierende losgegangen, die wie so oft in den letzten Wochen gegen die schlechte Politik des Landes aufmerksam machen wollten.

Als die Polizei eingriff, konnten sich einige Demonstrierende auch nicht mehr zurückhalten und bewarfen die Polizei mit Steinen. Andere hingegen demonstrierten mit erhobenen Händen(Zeichen der Wehrlosigkeit) weiter.

Dies war jedoch nicht der erste Zwischenfall, denn schon Weihnachten des Vorjahres lösten die Polizisten schwere Unruhen mit mehreren Toten aus.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: NomisL
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Gewalt, Argentinien
Quelle: www.welt.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Köln: Moscheebau - "Wir werden vertröstet und sogar angelogen."
Krankenschwester schreibt Bundeskanzlerin: "Pflegekräfte leiden in Ihrem Land"
Angst vor "Isolation": Donald Trumps musste privates Android-Smartphone abgeben



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Köln: Moscheebau - "Wir werden vertröstet und sogar angelogen."
Regensburg: 33-jähriger Mann randaliert in Donaueinkaufszentrum
Negativzinsen für Sozialversicherungsrücklagen infolge der Zinspolitik der EZB


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?