26.01.02 12:59 Uhr
 27
 

Zwei Polizisten als Anabolika-Dealer überführt

Zwei Sondereinsatzbeamte aus Wien sind geständig Anabolika im Wert von 1,3 Millionen Euro auf 16 Schmuggelfahrten nach Österreich eingeschleust zu haben. Linzer Zollbeamte sind den Polizisten durch wachsame Postbeamte auf die Spur gekommen.

Ein Postbeamter bemerkte ein verdächtiges Päckchen indem sich 120 Kilogramm Anabolika befanden. Als auch in Deutschland ein Fund gelang, wurden die Abholer observiert. Die Spur führte in eine Wiener Wohnung die als Zwischenlager fungierte.

Im Zusammenhang mit weiteren Ermittlungen konnte ein weiterer Wohnungsinhaber in Tulln als Täter und Polizist des Sondereinsatzkommandos Wega identifiziert werden. Ein zweiter Polizist schmuggelte die Ware per Cabrio über die Grenze.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: slack
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Polizist, Dealer, Anabolika
Quelle: oesterreich.orf.at

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Deutsche erfinden Kindersex neu
Silvester-Übergriffe: Nazi-Bande überfällt Behinderten und klaut sein Geld
Frankfurt am Main: Exorzismus-Prozess - Hauptangeklagte erhält Haftstrafe



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Neuer 7-Punkte-Plan von Martin Schulz
Deutsche erfinden Kindersex neu
Identitätsprüfung: BAMF soll in Handys von Asylbewerbern schauen dürfen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?