26.01.02 12:40 Uhr
 63
 

Japanische Heißluftballonfahrer ohne Glück - drei stürzten ab

Als 'Bruchpiloten' par excellence haben sich Heißluftballonfahrer in der japanischen Provinz Toyama erwiesen. Von neun gestarteten Ballons stürzten nicht weniger als drei ab.

Während der erste Ballon 'nur' in einem trockenem Flussbett landete - einer der beiden Insassen brach sich dabei das Becken -, flog der zweite Ballon mitten auf den Ausstellungsplatz eines Autohändlers, wo er vier Autos demolierte.

Der dritte Ballon schließlich wurde von einem zwei Meter hohen Weinregal gestoppt, das vor einem Bauernhaus aufgebaut war. Alle Ballons stürzten binnen weniger Minuten ab.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: atl24
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Japan, Glück, Heißluft
Quelle: portale.web.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Zschäpe: Aussagen zum Fall Peggy
Hof: Zwei 21-Jährige wegen Vergewaltigung von Mitbewohnerin zu Haft verurteilt
Vorlage für Film "Die Fälscher": Holocaust-Überlebender Adolf Burger verstorben



SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Sodastream muss einen Teil seiner Sprudelflaschen zurückrufen
Donald Trump macht Ex-Wrestling-Chefin Linda McMahon zu Ministerin
Papst vergleicht Skandal-Medien mit Koprophilie, abnormes Interesse an Kot


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?