26.01.02 10:58 Uhr
 61
 

Agentur muss widerrufen: Des Kanzlers Haarfarbe ist doch echt

Nachdem eine Nachrichtenagentur behauptete, die Haare von Bundeskanzler Schröder seien gefärbt, weist dieser das entschieden zurück. Er legte sehr großen Wert darauf, dass die Agentur diese Meldung revidiert.

Die Nachrichtenagentur hatte zuvor gemeint, Schröder solle doch das Färben der Haare sein lassen, um wie Stoiber seine grauen Schläfen zu zeigen.

Mittlerweile wurde die Meldung zurückgenommen.


WebReporter: BigTiger
Rubrik:   Entertainment
Schlagworte: Kanzler, Agent, Agentur
Quelle: www.welt.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Eisbaden: Wladimir Putin zeigt sich mal wieder oben ohne
Kindersender Kika bietet ein Busen-Memoryspiel auf Homepage an
"Männerrechtler" löscht in neuer Version Frauen aus "Star Wars: The Last Jedi"



Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Russland: Polizei findet zwei Meter langes Krokodil im Keller eines Wohnhauses
Verdacht: Flüchtling soll vierjähriges Mädchen missbraucht haben
TUI rechnet 2018 mit Buchungsrekord


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?