26.01.02 10:58 Uhr
 61
 

Agentur muss widerrufen: Des Kanzlers Haarfarbe ist doch echt

Nachdem eine Nachrichtenagentur behauptete, die Haare von Bundeskanzler Schröder seien gefärbt, weist dieser das entschieden zurück. Er legte sehr großen Wert darauf, dass die Agentur diese Meldung revidiert.

Die Nachrichtenagentur hatte zuvor gemeint, Schröder solle doch das Färben der Haare sein lassen, um wie Stoiber seine grauen Schläfen zu zeigen.

Mittlerweile wurde die Meldung zurückgenommen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: BigTiger
Rubrik:   Entertainment
Schlagworte: Kanzler, Agent, Agentur
Quelle: www.welt.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Nach 33 Jahren: Linda Hamilton spielt im neuen "Terminator"-Film wieder Sarah Connor
Transgendermodel Edona James an Brustkrebs erkrankt
"Bisschen Englisch": Melania Trump plant, kroatische Sprachschule zu verklagen



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Christian Müller (Pogida): Dingfest gemacht
VG München: Wahlplakate der NPD müssen hängen bleiben
DFB: Sperre für Augsburgs Kapitän nach beleidigender Geste


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?