26.01.02 10:58 Uhr
 61
 

Agentur muss widerrufen: Des Kanzlers Haarfarbe ist doch echt

Nachdem eine Nachrichtenagentur behauptete, die Haare von Bundeskanzler Schröder seien gefärbt, weist dieser das entschieden zurück. Er legte sehr großen Wert darauf, dass die Agentur diese Meldung revidiert.

Die Nachrichtenagentur hatte zuvor gemeint, Schröder solle doch das Färben der Haare sein lassen, um wie Stoiber seine grauen Schläfen zu zeigen.

Mittlerweile wurde die Meldung zurückgenommen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: BigTiger
Rubrik:   Entertainment
Schlagworte: Kanzler, Agent, Agentur
Quelle: www.welt.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Tom Hardy hat wie ein echter Superheld einen Dieb gefasst
"Masters of the Universe": Neuer "He-Man"-Film kommt 2019 in die Kinos
Orlando Bloom befürchtete bei letzten Dreharbeiten Verlust seines Penis



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Gegen AfD: Neue Regel bei der Wahl des Alterspräsidenten
Führer der US-Koalitionstreitkräfte: Russen beliefern Taliban mit Waffen
BKA-Gesetz: Bundestag beschließt elektronische Fußfessel für Gefährder


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?