26.01.02 07:43 Uhr
 75
 

Hund brutal geprügelt: Tierquäler zu Gefängnis verurteilt

Rohe Misshandlung eines Wirbeltieres, so lautete die Anklage gegen einen 44-jährigen Mann vor dem Amtsgericht Plauen. Immer wieder prügelte der Mann seinen Mischlingshund.

Nachdem das Tier am Auto des Mannes genagt hatte, ergriff dieser einen Besenstiel und schlug immer wieder auf den angeketteten Hund ein. Dann warf er das reglose Tier in einen Stall. Eine Nachbarin, die Zeugin dieser Misshandlung wurde, rief die Polizei.

Das Tier hatte einen Splitterbruch in der linken Schulter sowie Quetschungen an der Vorderpfote erlitten. Wegen dieser besonderen Brutalität verurteilte der Richter den Mann zu einer 4-monatigen Freiheitsstrafe ohne Bewährung.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: crazy-harry
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Gefängnis, Hund, Tierquäler
Quelle: www.bild.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Gasexplosion nach Zugunglück in Bulgarien
Düsseldorf: "König der Taschendiebe" nach Marokko abgeschoben
Dresden/Urteil: Bewährung für Mann der Kinder für Sex bezahlte



Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Merkel warnt vor erhöhter Anschlagsgefahr in Deutschland
Gasexplosion nach Zugunglück in Bulgarien
Aiman Mazyek fordert mehr muslimische Vertreter im Rundfunkräten


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?