26.01.02 00:48 Uhr
 92
 

Laucks Missbrauch der Internet-Adressen deutscher Behörden beendet

Lauck hatte sich die Rechte an bundesinnenministerium.com, .net und .org über seine Firma gesichert, die unter anderem Werbematerial für Neonazis vertreibt. Heute wurde durch einen Schlichter der WIPO Lauck das Recht an diesen Adressen entzogen.

Während Lauck seit 1996 in Deutschland rechtskräftig u.a. wegen Volksverhetzung und Aufstachelung zum Rassenhass verurteilt ist, gibt es keinerlei Rechtsmittel gegen die auf amerikanischen Servern gehosteten Internet-Seiten Laucks selbst.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: kwikkwok
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Deutsch, Internet, Missbrauch, Behörde, Adresse
Quelle: www.ftd.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Wolfenbüttel: Sportauto rast in Rettungswagen - 81-jähriger Patient stirbt
Lüneburg: Schülerin aus Syrien stürzt sich aus dem Fenster
USA: 3,4 Millionen Dollar für Paar - Unschuldig wegen Kindesmissbrauch in Haft



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Flüchtlingskrise: EU will Handel mit chinesischen Billig-Schlauchbooten stoppen
Diese Seite sammelt die peinlichsten Tinder-Anmachen
Fatih Akins "Aus dem Nichts" ist deutsche Nominierung für den Oscar


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?