26.01.02 00:48 Uhr
 92
 

Laucks Missbrauch der Internet-Adressen deutscher Behörden beendet

Lauck hatte sich die Rechte an bundesinnenministerium.com, .net und .org über seine Firma gesichert, die unter anderem Werbematerial für Neonazis vertreibt. Heute wurde durch einen Schlichter der WIPO Lauck das Recht an diesen Adressen entzogen.

Während Lauck seit 1996 in Deutschland rechtskräftig u.a. wegen Volksverhetzung und Aufstachelung zum Rassenhass verurteilt ist, gibt es keinerlei Rechtsmittel gegen die auf amerikanischen Servern gehosteten Internet-Seiten Laucks selbst.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: kwikkwok
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Deutsch, Internet, Missbrauch, Behörde, Adresse
Quelle: www.ftd.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"America´s Next Top Model"-Teilnehmerin wird in Schießerei schwer verletzt
"Nicht zumutbar": Pflichtverteidiger wollen Beate Zschäpe nicht mehr vertreten
Ehefrau des Attentäters von London verurteilt Tat ihres Mannes öffentlich



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"America´s Next Top Model"-Teilnehmerin wird in Schießerei schwer verletzt
Mutter von Angela Merkel empfand Donald Trumps Verhalten als "unverschämt"
80-Jähriger vergisst Ehefrau am Flughafen: Er bemerkt ihr Fehlen erst am Zielort


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?