25.01.02 22:43 Uhr
 49
 

Van Dycks "Petrus" für über 3 Mio. Dollar versteigert

Eines von 13 Bildern, auf denen van Dyck die zwölf Apostel Jesu und den Heiland selbst dargestellt hat, fand nun bei Sotheby's einen neuen Besitzer. Es handelt sich um den 'Petrus', der vor ca. 400 Jahren auf Leinwand gebannt wurde.

Niemals zuvor ist bei einer Versteigerung mehr für ein Bild von van Dyck geboten worden. 3,15 Millionen Dollar wurden bezahlt und damit drei mal so viel, wie ursprünglich geschätzt wurde.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Feldmaus
Rubrik:   Kultur
Schlagworte: Dollar
Quelle: nachrichten.br-online.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Bad Sex"-Award geht an Autor Erri de Luca: Penis als Brett am Bauch beschrieben
Skandalfilm "Nekromantik" wird in Comicform fortgesetzt
Comics: U.S.Avengers sollen ein neues schwules Pärchen erhalten



SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Freising: Asylbewerber bedroht Personal und geht auf Polizisten los
"Football Leaks" deckt zweifelhaftes Geschäftsgebaren im Profi-Fußball auf
Volker Beck ohne sicheren Listenplatz für die Bundestagswahl


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?