25.01.02 21:05 Uhr
 255
 

Diskussion um Gasantrieb nach Fiat-Panne hervorgerufen

Immer mehr gasbetriebene Fahrzeuge rollen auf Deutschland Strassen. Ein Gasleck beim Multipla Bi-Power, das meistverkaufteste Modell in Deutschland, gibt wieder Anlass zu neuen Diskussionen. Vier dieser Fälle sind bereits öffentlich zugegeben worden.

2500 Wagen, bei denen die potentielle Gefahr besteht, sind in Deutschland zugelassen. Bei Gasgeruch, gut zu erkennen, da ein Duftstoff hinzugegeben wurde, sollte man sofort das Auto verlassen. Eine Explosionsgefahr kann nicht ausgeschlossen werden.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Bratwurstbude
Rubrik:   Auto
Schlagworte: Panne, Fiat, Diskussion
Quelle: portale.web.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

USA: Ford zahlt Mitarbeitern 10 Millionen Dollar wegen Sexismus und Rassismus
Freiheit im Wohnmobil - Branche ist trotz Dieselskandal zuversichtlich
IAA 2017: Diese Autobauer haben abgesagt



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

US-Bürgerrechtler: Redefreiheit auch für Neonazis
Donald Trumps rechter Chefstratege Stephen Bannon tritt offenbar zurück
Mittelmeer: Rechtsextreme Aktivisten beenden Einsatz gegen Seenotretter


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?