25.01.02 20:36 Uhr
 38
 

Rückrufaktion bei Aldi - Antibiotika in Riesengarnelen

Nachdem bei der Lebensmittelüberwachung in einer Packung der Marke Golden Seafood Riesengarnelen von Aldi ein verbotenes Medikament gefunden wurde, hat die Lebensmittelkette das Produkt aus Filialen im Sauerland und in Hessen zurückgerufen.

Es handelt sich dabei um das Antibiotikum Chloramphenicol, das in den Riesengarnelenschwänzen gefunden wurde. Vor kurzem kamen erst Shrimps in Deutschland in die Schlagzeilen, die aus Asien kamen und ebenfalls mit einem Antibiotikum belastet waren.


WebReporter: Maik23
Rubrik:   Freizeit
Schlagworte: Aldi, Rückruf, Riese, Rückrufaktion, Antibiotika
Quelle: www.bbv-net.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Studie: Eltern bevorzugen ihr erstgeborenes Kind
Bayern: 13-Jährige findet in Freizeitpark den echten Grabstein ihres Großvaters
Umweltaktivist filmt sterbenden Eisbären: "So sieht Verhungern aus"



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

München: Sozialarbeiter dürfen nicht mehr alleine in Flüchtlingsunterkünfte
Düsseldorf/ Tischtennis-WM: 13-Jähriger im Achtelfinale
Nach Papst-Kritik an Übersetzung: Deutsches Vaterunser wird nicht verändert


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?