25.01.02 16:32 Uhr
 23
 

Dortmunder muss sich wegen Kokainhandel vor Gericht verantworten

Ein 60-jähriger Kaufmann muss sich ab heute vor dem Dortmunder Landgericht wegen Drogenhandel verantworten.
Er war bereits mehrmals auf Grund verschiedener Delikte im Gefängnis. Unter anderem auch wegen Urkundenfälschung.

Bei dem Angeklagten, dem der Weiterverkauf südamerikanischer Drogen im Wert von 1,9 Millionen Euro vorgeworfen wird, wurden auch mehrere gefälschte Pässe gefunden.

Die Staatsanwaltschaft fand auch heraus, dass der Angeklagte unter falschen Namen bei mehreren Banken Konten eröffnet hat.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: delerium
Rubrik:   Entertainment
Schlagworte: Gericht, Dortmund, Kokain
Quelle: online.wdr.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Johnny Depp wollte keinen weiblichen Bösewicht in "Fluch der Karibik 5"
Pippa Middleton und Ehemann: Sie bereisen in den Flitterwochen gleich drei Orte
Sicherheitsmaßnahmen: Keine Handys bei Finale von "Germany´s Next Topmodel" erlaubt



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fußball/Österreich: Thorsten Fink liefert sich heftigen Streit mit Moderator
NATO-Verteidigungsausgaben: US-Präsident Trump pocht auf zwei Prozent-Ziel
Osterholz-Scharmbeck: Polizei nimmt 18-Jährigen fest, der offenbar Vater erstach


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?