25.01.02 14:46 Uhr
 54
 

Neue Sucht von Arzt bestätigt: Bingofieber

In Italien ist es bereits besonders schlimm. Allein in der letzten Zeit sind dort 800 neue Spielsäle eröffnet worden.

Der Direktor der italienischen Gesellschaft für Zwangskrankheiten hat darauf den Namen der neuen Krankheit ausgesprochen: Bingoabhängigkeit. Frauen zwischen 45 bis 50 Jahren sind anscheinend besonders empfänglich.


Sogar die Biochemie des Gehirn soll durch Bingo in Unordnung gebracht werden. Es geht sogar schon so weit, dass in Barcelona eine spezielle Abteilung eingerichtet worden ist: Extra für Bingo-Opfer.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Bratwurstbude
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Arzt, Sucht
Quelle: www.aerztezeitung.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Nigeria: Entführer fordern Lösegeld für deutsche Archäologen
Britische Forscher haben Hummeln dazu gebracht, Fußball zu spielen
Neuseeland: 61 Millionen Jahr alt - Forscher entdecken fossilen Riesenpinguin



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Brasilien: Geldwäsche - Sohn von Fußballstar Pele muss ins Gefängnis
Gang "Saat des Bösen" sollen 17-Jährigen entführt, gequält und misshandelt haben
Weißes Haus schließt Medien bei Fragerunde aus


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?