25.01.02 13:57 Uhr
 20
 

Nach Skandal 2000: Glastonbury startet wieder durch

Nachdem 2000 eine grosse Diskussion um das legendäre Musikfestival Glastonbury entbrannt war, da statt der erlaubten 100 000 Menschen ungefähr 200 000 auf dem Gelände waren, wird es in diesem Jahr wieder stattfinden.

Die Regionalbehörde von Somerset begrenzte die Besucherzahl in diesem Jahr auf 140 000.
Um sich auch daran zu halten, plant der Organisator das Aufstellen von hohen Zäunen, damit keine Besucher ungezählt auf das Gelände kommen können.

In diesem Jahr werden Rod Stewart und Pink Floyd erwartet.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Larf
Rubrik:   Entertainment
Schlagworte: Skandal
Quelle: www.chart-radio.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Dunja Hayali gibt rechter Zeitung "Junge Freiheit" ein Interview - Shitstorm
Nach Einreiseverbot für Sängerin: Wird Russland via Satellit an ESC teilnehmen?
"Der Bachelor": Finalistin wird abserviert



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Syrien/Hama: Rebellen rücken wieder vor.
Das sieht die Pkw-Maut konkret für Autofahrer vor
Erdogan mit bedenklicher Äußerung: Nach Referendum "viele Überraschungen"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?