25.01.02 13:57 Uhr
 20
 

Nach Skandal 2000: Glastonbury startet wieder durch

Nachdem 2000 eine grosse Diskussion um das legendäre Musikfestival Glastonbury entbrannt war, da statt der erlaubten 100 000 Menschen ungefähr 200 000 auf dem Gelände waren, wird es in diesem Jahr wieder stattfinden.

Die Regionalbehörde von Somerset begrenzte die Besucherzahl in diesem Jahr auf 140 000.
Um sich auch daran zu halten, plant der Organisator das Aufstellen von hohen Zäunen, damit keine Besucher ungezählt auf das Gelände kommen können.

In diesem Jahr werden Rod Stewart und Pink Floyd erwartet.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Larf
Rubrik:   Entertainment
Schlagworte: Skandal
Quelle: www.chart-radio.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Künstliche Intelligenz: Kristen Stewart veröffentlicht Wissenschaftsartikel
Ivanka Trump und Chelsea Clinton trotz politisch verfeindeter Eltern Freunde
"Gorilla" oder "Guerilla"? TV-Kommentator über Tennisstar Venus Williams



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Düsseldorf: Wassersportmesse "Boot 2017" öffnet ihre Pforten
"Women´s March" in Frankfurt/Main - gegen US Präsident Trump
Urteil:"ACAB" ist keine persönliche Beleidigung


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?