25.01.02 14:03 Uhr
 984
 

AIDS tödlichste Seuche in der Geschichte? Schwarzen Tod fast überholt

Experten sagen, die Krankheit AIDS wird sehr wahrscheinlich den Schwarzen Tod überholen, was die Todesopfer angeht. Damit wäre AIDS die tödlichste Seuche in der Geschichte der Menschheit.

Im 14. Jahrhundert starben etwa 40 Millionen Menschen am Schwarzen Tod. Momentan leben etwa genauso viele mit dem AIDS-virus in sich. Wenn diese keine Hilfe kriegen, sterben sie unweigerlich auch.

Es sind schon etwa 25 Millionen Menschen an AIDS gestorben und es werden täglich immer 14.000 Menschen mehr, die sich infizieren.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: kleiner Pisskopf
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Tod, Schwarz, Geschichte, Seuche
Quelle: www.ananova.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

USA: Erstmals muss ein Chirurg wegen OP-Pfusch lebenslang ins Gefängnis
Erhöhte Messwerte von radioaktivem Jod gemessen: Auch Deutschland betroffen
Behörde prüft Todesfälle durch Homöopathie (USA)



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Geheime Strukturen der Macht - Teilnehmerliste Münchener Sicherheitskonferenz
CDU-Politiker Reul nennt Martin Schulz "selbstverliebten Egomanen"
CDU-Politiker Reul bezeichnet nennt Martin Schulz "selbstverliebten Egomanen"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?