25.01.02 10:37 Uhr
 1.467
 

Gehirn zensiert Informationen, um epileptischen Anfall abzuwenden

Niederländische Neurobiologen haben in ihren Untersuchungen festgestellt, dass der Menschen über zwei Prüfmechanismen im Hippokampus verfügt. Diese haben die Aufgabe den gesunden Menschenverstand vor Gefahren und dem epileptischen Anfall zu bewahren.

Die zwei Examinierungs-Posten heissen Pyramidezellen und Interneuronen. Die Pyramidezellen dienen der Bearbeitung von neuen Informationen und leiten sie an die Interneuronen weiter. Die Interneuronen müssen dann bestimmte Informationen abbremsen.

Das Aufhalten der Pyramidezellen kann auf zwei unterschiedliche Weisen erfolgen und verhindert eine folgenreiche Überforderung des Gehirns durch zu viele Information. Auch bleibt es so immer aktiv und wird nicht mit unnötigen Dingen verstopft.


WebReporter: MacBastian
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Gehirn, Info, Anfall
Quelle: idw-online.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Menschlicher IQ sinkt seit 20 Jahren: Forscher vermutet Umwelthormone als Grund
München: Wohl weltweit erste Waschbärin erhält Herzschrittmacher
Uno-Weltklimakonferenz: USA konstruktiv - Deutschland und Türkei blamiert



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bremen: Mutter fährt mit Auto beim Einparkversuch in Fensterfront einer KiTa
User verwechselten bei dessen Tod Killer Charles Manson mit Marilyn Manson
"Schlächter vom Balkan": UN verurteilt Ratko Mladic zu lebenslanger Haft


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?