25.01.02 09:13 Uhr
 1.738
 

Ausreichend Alkohol soll vor Schwachsinnigkeit schützen

Wie Dr. Monique Breteler von der Erasmus Universität und Medizinschule in Rotterdam in einem Test mit rund 8.000 Patienten herausfand, kann der regelmäßige Genuss von Alkohol die Risiken an Irrsinn zu erkranken um 70 Prozent reduzieren.

Ebenso sei erwiesen, dass diejenigen, die mehr als drei Mal pro Tag ein Gläschen Alkohol zu sich nehmen, die Auswirkungen der Krankheit um bis zu 42 Prozent mindern können.

Dabei komme es nicht drauf an, welches alkoholische Getränk man zu sich nimmt. Gut ist, was schmeckt, so die Doktorin.
8.000 Männer über 55 Jahre bildeten die Grundlage für die Studie.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: ODY
Rubrik:   Gesundheit
Schlagworte: Alkohol
Quelle: www.ananova.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

WHO-Studie: Weltweit sind 322 Millionen Menschen von Depressionen betroffen
Australien: Zehnjährigem höchste Spinnen-Gegengiftdosis aller Zeiten verabreicht
WHO-Studie: Mehr als 300 Millionen Menschen leiden an Depressionen



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Flughafen München: Per Haftbefehl gesuchter Kinderschänder wurde geschnappt
USA: Trump sagt Teilnahme am Dinner mit Korrespondenten im Weißen Haus ab
Blackberry ist nicht tot: Neues Smartphone vorgestellt


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?