25.01.02 08:48 Uhr
 16
 

Weitere Verluste bei Ericsson

Der in Schweden beheimatete Telekomausrüster Ericsson musste im letzten Quartal 2001 einen höheren Verlust verkraften, als im davorliegenden dritten Quartal 2001. Der Vorsteuerverlust beläuft sich auf 320 Mio. US-Dollar. Das sind drei Cent je Aktie.


In die Gewinnzone will Ericsson in jedem Fall dieses Jahr zurückkehren. Um dies zu erreichen, wurde bereits ein Sparpaket geschnürt. Darunter ist auch die Entlassung von 22.000 Mitarbeitern oder 20 Prozent der Belegschaft.


Das Unternehmen erwartet weiterhin für das abgelaufene Jahr eine Rendite von fünf Prozent.


WebReporter: sonado
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Verlust, Weite, Ericsson
Quelle: www.n-tv.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Baby aus zweitem Stock geworfen - Vater steht zum zweiten Mal vor Gericht
Lebenslang für Mord vor 26 Jahren
Anwaltschaft erhebt Anklage gegen Bundeswehrsoldaten Franco A.



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bundesbank: 12,67 Milliarden D-Mark noch im Umlauf
Olympische Winterspiele 2018: Russen dürfen starten
US-Weltraumpläne: Trump will Mond- und Marsmission


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?