25.01.02 08:19 Uhr
 2.034
 

Zwei Lesben wollten 13-Jährigen töten - jetzt stehen sie vor Gericht

Der Tötungsversuch zweier Lesben aus Sussex erregte bereits im Dezember das Aufsehen der Öffentlichkeit, als der Fall bekannt gegeben wurde.

Die beiden 18 und 22 Jahre alten Frauen hatten während einer Party im Haus der Angeklagten einen 13-jährigen Partygast zu einer nahegelegenen Grünfläche geschleppt und dort insgesamt 20 Mal mit zwei Messern auf ihn eingestochen.

Den Jungen ließen sie schwer verletzt liegen, weil sie davon ausgingen, dass er bereits tot war.
Zeugen konnten der Polizei hinreichend Tips geben, die zur Verhaftung der Frauen führten.
Beide stehen jetzt vor Gericht und warten auf ihr Urteil.


WebReporter: ODY
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Gericht, Lesbe
Quelle: www.ananova.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

London: Polizei evakuiert nach möglichen Schüssen Oxford-Station-U-Bahn-Station
Schweizer Konvertitin vergleicht Burka-Verbot mit Holocaust an Muslimen
Ägypten: Über 150 Tote bei Bombenanschlag auf Moschee



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kunstkohle aus Geflügelkot
"Todesstoß": Jusos strikt gegen eine Große Koalition
Großbritannien: Mann erblindet wegen intensivem Orgasmus auf einem Auge


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?