25.01.02 08:06 Uhr
 1.003
 

Forscher lassen Rückenmark wieder zusammenwachsen

Amerikanischen Wissenschaftlern ist es in Tierversuchen gelungen, durchtrenntes Rückenmark bei Mäusen zur voller Funktionsfähigkeit regenerieren zu lassen.

Die Narbenbildung, welche sonst bei derartigen Verletzungen einsetzt, wurde dabei mit Medikamenten unterdrückt. So hatten die Neuronen Platz zum Wachsen und konnten sich wieder verbinden.

Allerdings müssen die Medikamente möglichst unmittelbar nach der Verletzung gegeben werden. Vielleicht wird es es aber auch möglich sein, bereits bestehendes Narbengewebe zu entfernen und die Neubildung zu verhindern.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Larida
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Forscher, Rücken
Quelle: www.wissenschaft.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Studie: Atheisten sind intelligenter als religiöse Menschen
Bundesforschungsministerin: Das Deutsche Internetinstitut kommt nach Berlin
Teneriffa: Spuren eines 130-Meter-Tsunamis gefunden



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fußball/Österreich: Thorsten Fink liefert sich heftigen Streit mit Moderator
NATO-Verteidigungsausgaben: US-Präsident Trump pocht auf zwei Prozent-Ziel
Osterholz-Scharmbeck: Polizei nimmt 18-Jährigen fest, der offenbar Vater erstach


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?