25.01.02 01:16 Uhr
 20
 

Keine Neuwahlen in Österreich

Trotz unveränderten Dissenses in der Sache, dem Atomkraftwerk Temelin und dem EU-Beitritt der Tschechischen Republik (SN berichtete), präsentierten sich die Koalitionspartner in Wien nach etlichen Nachtsitzungen wieder als unzertrennlich.

Bundeskanzler Schüssel und FPÖ-Vorsitzende Riess-Passer einigten sich dergestalt, daß man mit einer im nächsten Frühjahr neugewählten tschechischen Regierung erneut über ein Abschalten Temelins verhandeln werde.

Diese Gespräche sollen allerdings ohne Junktim irgendwelcher Art mit Prags EU-Beitritt geführt werden.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: kwikkwok