24.01.02 23:07 Uhr
 142
 

Nach Anklage durch AOL : Microsoft kontert

Nachdem der Redmonder Softwaregigant Microsoft von AOL verklagt wurde, weil AOL der Meinung ist, dass ihnen Schaden zugefügt wurde durch die Bündelung von Windows mit dem MS-hauseigenen Internet Explorer (SN berichtete), kontert Microsoft nun.

MS-Sprecher Jim Desler liess gegenüber 'Cnet' verlauten, dass Microsoft mit den neun klagenden US-Bundesstaaten zusammenarbeitet, während sich AOL äusserst unkooperativ verhalten würde. Microsoft vermutet, dass AOL wichtige Dokumente unterschlägt.

Gegenüber Richterin Colleen Kollar-Kotelly, zuständig für das Kartellverfahren gegen Microsoft, wurde von dem Softwaregiganten gefordert, dass AOL wichtige Informationen zum Kartellverfahren herausrückt. Eine erste Anhörung ist am 11. März 2002.


WebReporter: Atlantis2001
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Microsoft, Anklage
Quelle: www.heise.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Türkei: Wirtschaft um elf Prozent dank billigem Geld angestiegen
Deutsche Bahn: Erneut Pannen bei der neuen Schnellstrecke Berlin-München
Auf Amazon kann man "Nazi-Lego"-Figuren kaufen



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Ex-Paralympics-Star Oscar Pistorius wurde bei Gefängnisschlägerei verletzt
Moskau: Russischer Geheimdienst vereitelt angeblich Terroranschlag zu Neujahr
Österreich: Gasstation-Explosion fordert einen Toten


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?