24.01.02 21:24 Uhr
 10
 

Bayer wird nun offiziell an der Wall Street gehandelt

Bereits im September des letzten Jahres wollte Bayer an die Wall Street gehen, doch wegen dem Lipobay-Skandal wurde die Sache verschoben.

Am Donnerstag war nun der Auftakt, der Eröffnungskurs lag bei 33,09 Dollar.

Bislang wurden die Bayer-Aktien seit 1994 nur außerhalb der Börse gehandelt. Mit diesem nun gemachten Schritt will man die Verbreitung der Aktien in den USA fördern, die zur Zeit 8 Prozent des Kapitals halten, und zukünftige Geldmittel erschliessen.

Die Aktien von Bayern werden in den USA als sogenannte ADR (American Depository Recept) gehandelt, das sind Zerfikate im gleichen Wert der Aktien, die bei Banken hinterlegt werden.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Lindwurm
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Bayer, Wall Street
Quelle: morgenpost.berlin1.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fearless Girl: Statue für Gleichberechtigung an der Wall Street aufgestellt
Sexskandal um Donald Trump: "Wall Street Journal" deckt Namen von Ex-Agent auf
"Wall Street Journal": Türkei hat akkreditierten Auslandsjournalisten festgenommen



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fearless Girl: Statue für Gleichberechtigung an der Wall Street aufgestellt
Sexskandal um Donald Trump: "Wall Street Journal" deckt Namen von Ex-Agent auf
"Wall Street Journal": Türkei hat akkreditierten Auslandsjournalisten festgenommen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?