24.01.02 21:06 Uhr
 930
 

Experten: Englisch-Unterricht ist zu altmodisch

Zahlreiche Experten haben den Englisch-Unterricht in deutschen Schulen als zu altmodisch kritisiert. Im Unterricht werde traditionelle Literatur behandelt, während die Schüler eher auf Gespräche zu aktuellen Themen vorbereitet werden müssten.

Die Englisch-Lehrer hätten zu wenig landeskundliche Kenntnisse über Geographie, Geschichte und Alltagskultur der englischsprachigen Staaten. Im Unterricht sollte nicht nur mit Literatur, sondern auch mit Grafiken und Tabellen gearbeitet werden.

Die Experten empfehlen, auch Hollywood-Filme im Unterricht zu behandeln, weil Hollywood ein zentraler Bestandteil der amerikanischen Kultur sei.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Frime
Rubrik:   Freizeit
Schlagworte: Experte, Unterricht, Englisch
Quelle: www2.tagesspiegel.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Wörterbuch des besorgten Bürgers" für den Umgang mit "Besorgten Bürgern"
Großbritannien: Schule verbietet das Aufzeigen bei Fragen der Lehrer
Großbritannien: Neues Gesetz könnte Pornos für Frauen und Queers zerstören



SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

AfD bereitet Antrag zur Abschaffung des Rundfunkbeitrags vor
São Paulo: Braut wollte per Hubschrauber zu Hochzeit und verunglückte tödlich
USA: Mysteriöse Datenfirma will Donald Trumps Sieg ermöglicht haben


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?