24.01.02 21:06 Uhr
 930
 

Experten: Englisch-Unterricht ist zu altmodisch

Zahlreiche Experten haben den Englisch-Unterricht in deutschen Schulen als zu altmodisch kritisiert. Im Unterricht werde traditionelle Literatur behandelt, während die Schüler eher auf Gespräche zu aktuellen Themen vorbereitet werden müssten.

Die Englisch-Lehrer hätten zu wenig landeskundliche Kenntnisse über Geographie, Geschichte und Alltagskultur der englischsprachigen Staaten. Im Unterricht sollte nicht nur mit Literatur, sondern auch mit Grafiken und Tabellen gearbeitet werden.

Die Experten empfehlen, auch Hollywood-Filme im Unterricht zu behandeln, weil Hollywood ein zentraler Bestandteil der amerikanischen Kultur sei.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Frime
Rubrik:   Freizeit
Schlagworte: Experte, Unterricht, Englisch
Quelle: www2.tagesspiegel.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

airberlin: Prämienmeilen können wieder eingelöst werden
Studie: Man vergisst schneller, wenn man bei Events fotografiert
Legendäres Müritz-Hotel aus DDR-Zeiten wird gesprengt



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Hessen: 19-Jähriger ersticht 15-Jährigen nach Streit
Hamburg: 23-Jährige von fünf Männern vergewaltigt
Berlin: Fast jeder zweite Kriminelle ist ein Ausländer


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?